Vergriffene Titel

Nicht mehr lieferbar...

Siegfried Scheidig, Frank Barteld

Thüringisch-Fränkischer Schieferbergbau 1

Aus dem Inhalt: Zur älteren Geschichte des Schieferbergbaus | Blick in die wichtigsten Reviere | 1918–1939: Der Schiefer unter Druck | Im Krieg: Vorrang für den Mahlschiefer, »U-Verlagerungen« | Nach dem Zweiten Weltkrieg | Fränkische Schieferkumpel im Volkseigenen Betrieb | Zur Geologie des Dachschiefers in Thüringen und Oberfranken | Gewinnung: Tagebau, Thüringer Hohlbau und »Rheinländer« | Verarbeitung: Mit Spaltschlauder und Schieferschere | Die Entwicklung der Technik nach 1945 | Lasten, Erbe, Ausblick

Aus Rezensionen und Berichten:

Die ersten beiden Bände liegen jetzt vor. Sie zeichnen auf 520 Seiten mit vielen starken Fotos ein faszinierendes Bild der wechselvollen Geschichte des thüringisch-fränkischen Schieferbergbaus mit allen seinen Facetten vom historischen Überblick und menschlichen Episoden bis hin zu geologischen und technischen Einzelheiten, sehr detailreich und mit vielen Dokumenten belegt. Ostthüringer Zeitung
...gleichen beide Bücher – hervorragend aufgemacht – einer Liebeserklärung an diesen uralten Baustoff Coburger Neue Presse
...vor allem aufgrund der über die technischen Aspekte hinaus wiederholt vorgenommenen Abstecher in wirtschafts- und sozialgeschichtliche Themenbereiche und der zahlreichen Abbildungen auch für jeden lesenswert [...], der sich für die Regionalgeschichte oder gebietsunabhängig für den historischen Schieferbergbau interessiert. Der Anschnitt
›Hier ist etwas Grundlegendes für die Region entstanden, was den Schiefer betrifft, ein Standardwerk für alle Forscher‹, schätzt Landrat Marko Wolfram das Buch ein, das er schon bei seinem Entstehen begleitet hat. ›Es ist ein sehr lesenswertes und schönes Buch für alle historisch Interessierten.‹ Freies Wort
Das Ergebnis des jahrzehntelangen, ehrenamtlichen Einsatzes ist mehr als eindrucksvoll. So sind zwei aussagestarke Dokumentationen entstanden, welche die dramatisch verlaufene Entwicklung des Schieferbergbaus sowie deren Verarbeitung mit all ihren Höhen und Tiefen beinhalten. Fränkischer Tag

Siegfried Scheidig, Frank Barteld, Frank Schein

Thüringisch-Fränkischer Schieferbergbau 3

Aus dem Inhalt: Historischer Überblick | Unternehmer und ihre Firmen | Schiefermehl und -splitt, Blähschiefer | Ausdauer, Kolditz, Bocksberg, Reichenbach, Schaderthal, Unterloquitz | »Glückauf« in den Jahren der DDR | Das letzte Jahrzehnt | Bahnbetrieb bei »Glückauf« Unterloquitz | Akkumulator-Lokomotiven | Anschlußbahnen Unterloquitz und Kaulsdorf (Saale)

Aus Rezensionen und Berichten:

Wie schon die beiden Vorgängerbücher überzeugt auch der großformatige und reich bebilderte dritte Band durch seine sachkundige Darstellung regionaler Industriegeschichte und durch dokumentarische Belege bis in kleinste Details, die die Herzen der Fachleute höher schlagen lassen. Gleichzeitig entwerfen die Autoren ein anschauliches heimatgeschichtliches Bild, das auch der bergmännische Laie mit Gewinn betrachtet. Ostthüringer Zeitung
Die persönliche Begeisterung der Autoren für das Thema ist nach wie vor zu spüren und wäre der Zeitraum, mit dem sich das Buch beschäftigt, nicht deutlich länger als ein Menschenleben, man könnte meinen, in einem Foto- bzw. Erinnerungsalbum einer Person zu blättern, die dies alles persönlich miterlebt hat. Der Anschnitt
[...] haben die Autoren wieder Hunderte von Dokumenten zusammengetragen: historische Fotos, Grubenrisse, alte Rechnungen und Berichte. [...] Das umfangreiche Kapitel über die Gruben- und Anschlussbahnen ist wiederum eine Fundgrube für alle Eisenbahnfans. Frankenpost
Ein Buch, das man getrost in seine Sammlung zu Bergbau- und Grubenbahngeschichte hinzufügen kann. Man wird es nicht bereuen. Drehscheibe
Das alles bettet dieses bergbauhistorische Werk auf höchstem Niveau in bibliophiler Harmonie in ein exzellentes Layout ein - bei vorzüglicher Druckqualität auf bestem Papier. Selbst Kenner anspruchsvoller Buchgestaltung dürften erstaunt den moderaten Preis registrieren: 39,90 €! MIBA

Hans-Jürgen Barteld

Geheime Volkswächter

Dieser Band folgt dem Buch »Schwarz-weiß. Das Bild in der VOLKSWACHT«.
Hier werden nun im Verborgen gebliebene Grauzonen ausgeleuchtet. Die DDR-Staatssicherheit, »Schild und Schwert der Partei«, besetzte das SED- Bezirksorgan — Redaktion, Verlag und Druckerei der Zeitung — mit einem dichten Netz von geheimen Informanten, den Inoffiziellen Mitarbeitern (IM).

Aus dem Inhalt: Der Diplomat | Der Fotograf | Der Karrierist | Horchpostennetz im Bereich Druckerei | Zur Lage in der Redaktion »Volkswacht« | Die Stasi liest — und schreibt — mit

Aus Rezensionen:

Prof. Michael Meyen von der LMU München bespricht diesen Titel und Schwarz-weiß. Das Bild in der Volkswacht im Forschungsblog »Das mediale Erbe der DDR« — hier nachzulesen

Frank Barteld

Kohlebahnen im Bornaer Revier

Aus Rezensionen:

Von wegen: Kohlebahnen sind langweilig! ...ein wahres Feuerwerk an historischen Lichtbildern, die zahllose Überraschungen bergen. Der Preß'kurier
Ein 260-seitiges Kompendium, das für Kohlekumpel, Eisenbahnfreunde und Heimatgeschichtler gleichermaßen reizvoll ist. Leipziger Volkszeitung
Beeindruckend, was der Autor an Infos und Bildmaterial zusammengetragen hat, beeindruckend auch, wie im Wortsinne ansehnlich alles in eine attraktive Buch-Form gegossen wurde. Eisenbahn Geschichte
Hier bleibt kein Aspekt offen ... Zeichnungen, Lage- und Gleispläne sind auflockernd in die Texte eingebaut. Eine Reihe von Bildern zeigt nicht nur bloße Zugaufnahmen, sondern auch Werksanlagen, Details, Betriebsbesonderheiten oder Menschen und ihre Eisenbahn. Drehscheibe
Der Leser erhält einen industrie- und technikhistorisch wertvollen Einblick in einen bisher kaum beachteten Bereich der Eisenbahngeschichte. MIBA
Wer lesen möchte, wie die Eisenbahn abseits der ausgetretenen Pfade funktioniert, ist mit dem Kauf des Buches hervorragend beraten. Bahn-Report
Das Buch gestattet einen tollen Blick zurück. Industriekultur

Erfurter Bahn (Hrsg.)

Erfurter Industriebahn

Ein Jahrhundert im Dienste der Stadt


Aus Rezensionen:

...überzeugt die Arbeit mit seltenen historischen und brillianten aktuellen Aufnahmen sowie interessanten Gleisplänen und Gebäudezeichnungen. MIBA
Hervorhebenswert ist auch die graphische Gestaltung, die das Buch von üblichen Eisenbahnfreunde-Büchern unterscheidet. Die Museumseisenbahn
Fazit: Gut geschrieben, exzellent illustriert und gestaltet Modelleisenbahner

Frank Barteld

Kohlebahnen im Meuselwitz-Rositzer Revier

Aus Rezensionen:

Der opulente, mit vielen Schwarzweiß- und Farbfotografien ausgestattete neue Band schließt an seine Vorgänger nahtlos an. Er komplettiert ein wesentliches Stück Industriegeschichte. Leipziger Volkszeitung
Insgesamt ein rundes Werk in sehr guter Qualität, in dem viel Wissen vermittelt wird. Drehscheibe
Man liest sich schnell fest. Was kann man von einem Buch mehr verlangen... der schienenbus

Roland Schumann

Kohlebahnen im Zeitz-Weißenfelser Revier

Aus Rezensionen:

...außerordentlich interessant und sehr gut gemacht ... Freunde von Bergwerks- und Industriebahnen wird dieses Buch begeistern, noch nicht infizierte könnte es anstecken. Eisenbahn Geschichte
...sehr ansprechend umgesetzt, so daß ein empfehlenswertes Buch entstanden ist. Die Museumseisenbahn
Das Buch kann mit der gelungenen Mischung aus wissenswertem Text, historisch wertvollen Bildern und qualitativ hochwertiger Verarbeitung voll überzeugen. Bahn-Report

Hans-Jürgen Barteld

Die 118 auf Thüringer Schienen

Aus Rezensionen:

... ein interessantes Spektrum der über 30 Jahre langen Einsatzgeschichte der 118 in Thüringen ... Mit vielen sehenswerten Fotos, die beim Liebhaber dieser Maschine garantiert einige Erinnerungen wecken dürften. ... Wie auch die guten Begleittexte ein Gewinn für das Buch sind. der schienenbus
...hervorragende Bilder aus dem gesamten Einsatzspektrum dieser Baureihe. Der Text hält sich deutlich im Hintergrund. Er ist aber umfangreich genug, um sich einen Überblick über den Einsatz dieser Baureihe in Thüringen zu verschaffen. Insgesamt ein schönes Buch, das auch ohne technische Tabellen und Bestandslisten überzeugt. Lok Rundschau
... beweist, dass informative Bücher nicht notwendigerweise dicke Wälzer sein müssen. ... auch für Kenner absolut lesenswert. Modelleisenbahner

Weitere vergriffene Titel